Aktie des Monats

Vestas Wind Systems A/S

Vestas ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung, Installation und Wartung von Windturbinen. Mit einer Geschichte, die bis ins Jahr 1898 zurückreicht, und einem Hauptsitz in Aarhus, Dänemark, agiert das Unternehmen in zwei Hauptbereichen: Power Solutions und Service. Der Bereich Power Solutions bietet eine breite Palette von Onshore- und Offshore-Windkraftanlagen sowie Entwicklungsstandorte an, während der Bereich Service sich auf Serviceverträge, Ersatzteile und verwandte Dienstleistungen konzentriert.

Mit über 55.000 Turbinen in 77 Ländern betreibt Vestas die größte Windturbinenflotte der Welt. Mehr als 29.000 Mitarbeiter arbeiten daran, innovative und nachhaltige Energielösungen zu entwickeln.
Die Serviceangebote von Vestas umfassen datenbasierte Beratungsdienste, Flottenoptimierung, Wartung und Inspektion von Rotorblättern, Reparaturen von Stromgeneratoren und Getriebeaustausch. Vestas arbeitet mit Kunden zusammen, um die Windenergieproduktion und die Leistung der Windkraftanlage während ihrer gesamten Lebensdauer zu überwachen.

Weltweite Expansion erneuerbarer Energien: Windkraft gewinnt an Bedeutung

Vestas nutzt seine Erfahrung mit über 132 GW Windturbinen, um erstklassige Windkraftlösungen zu liefern. Im Januar 2024 veröffentlichte die Internationale Energieagentur (IEA) den Bericht „Renewables 2023“ zur globalen Expansion erneuerbarer Energien:
Vergangenes Jahr wurden 50 % mehr erneuerbare Energien ausgebaut als im Jahr 2022. Dies ist das schnellste Wachstum in den letzten 20 Jahren. Obwohl der Großteil der neuen erneuerbaren Stromerzeugung durch Solar-Photovoltaik (75 %) erfolgte, wuchs Chinas Windkraftkapazität im Jahresvergleich um 66 %. Dies ist ein interessanter Vorbote eines neuen Interesses an Windkraft.

Im September 2023 teilte die G20 in Neu-Delhi mit, dass sie bis 2030 mehr als dreimal so viel Energie aus erneuerbaren Energien erzeugen wollen. Das Ziel ist, insgesamt über 11.000 Gigawatt Energie zu erzeugen. Windkraft, insbesondere Offshore, ist ein Hauptbestandteil dieses Übergangs.

Vestas plant Umsatzsteigerung und höhere EBIT-Marge

Für das Jahr 2023 erzielte Vestas einen Umsatz von 15,4 Milliarden Euro. Die EBIT-Marge vor Sondereffekten betrug 1,5 Prozent, die Gesamtinvestitionen lagen bei 823 Millionen Euro. Der Wert des kombinierten Auftragsbestands in den Bereichen Power Solutions und Service stieg auf 60,1 Milliarden Euro.

Laut Vestas lautet der Finanzausblick für 2024 wie folgt: Der Umsatz wird voraussichtlich zwischen 16 und 18 Milliarden Euro liegen, einschließlich Service-Umsatz. Vestas erwartet, eine EBIT-Marge vor Sondereffekten von 4-6 Prozent zu erreichen. Die Gesamtinvestitionen werden voraussichtlich 1,2 Milliarden Euro im Jahr 2024 betragen.